Gute Vorsätze I

Ja, schon klar. War vielleicht keine richtig schlaue Idee dieses Blogdings ausgerechnet in dem Moment zu starten, in dem man nach Babypause No. 2 wieder arbeiten geht. Aber man glaubt ja naiverweise, es sei in diesen paar kinderfreien Stunden alles möglich, bloß weil einem grad mal keiner am Hosenbein zerrt und Mama schreit. Wie sich überhaupt ein Job, den man früher durchaus für stressig und anspruchsvoll hielt, plötzlich anfühlt wie Urlaub, nur weil er überwiegend am Schreibtisch zu verrichten ist. Die Stunden waren dann aber doch irgendwie zu kurz. Genauso wie die Tage. Und die Nächte. Aber als Mutter lernt man ja vergessen. Und grundlosen Optimismus. Und viel mehr Dinge in viel kürzerer Zeit zu tun. Also wird das hier bestimmt besser dies Jahr. Mit mehr von allem und in Farbe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s